Crashinfo_DZ316_DE

Absturz information DZ316 Slootdorp

Während des Zweiten Weltkriegs stürzten innerhalb der Gemeindegrenzen von Hollands Kroon mehr als 40 verschiedene Bomber und Kampfflugzeuge ab - an Land, im IJsselmeer und im Wattenmeer. Einige wenige Besatzungsmitglieder konnten mit ihren Fallschirmen landen und wurden gefangen genommen, andere konnten mit Hilfe des Widerstands fliehen. Die meisten von ihnen jedoch verloren ihr Leben und kehrten nicht zu ihren Familien und Angehörigen zurück.

Informationen über die Enthüllung dieses Mahnmals

Dieses Mahnmal wird enthüllt am 21. May 2022


Datum : 21. Mai 2022


An diesem Tag werden zwei Mahnmale am Schelpenbolweg enthüllt.


Programm: 


14.00 : Empfang in der Cultuurschuur in Wieringerwerf

14.30 : Ansprachen und Informationen

14.45 : Abfahrt in originalen WOII Armeelastwagen zum Schelpenbolweg

15:00 : Ankunft und Enthüllung des Mahnmals Mosquito DZ316

15.15 : Ankunft und Enthüllung des Mahnmals Fokker C.V-E645

15.30 : Abfahrt der Armeelastwagen zurück zur Cultuurschuur

16.00: Ankunft Cultuurschuur und Abschluss


Ort des Mahnmals

Absturz Havilland Mosquito Mk.IV DZ316 / 1409 (Meteorological) Flight RAF

Schelpenbolweg Slootdorp

Absturz Information

Am 9. Mai 1943 stieg die Mosquito mit Pilot Hall und Navigator Woodruff vom Flughafen Oakington in England auf. Das Flugzeug war um 18.45 Uhr zu einem Langstreckenfoto- und meteorologischen Erkundungsflug (PAMPA) - unter anderem über den Niederlanden - gestartet.

 

Die Mosquito wurde in etwa 8.300 Metern Höhe von Hauptmann Robert Olejnik vom 4./JG 1 in seinem Jagdflugzeug Focke-Wulf FW190 abgefangen. Die beiden englischen Besatzungsmitglieder sprangen mit ihren Fallschirmen aus dem Flugzeug. Die Mosquito zerbrach in der Luft,  die Trümmer landeten verstreut am Schelpenbolweg, Klieverweg und am Wierweg.

 

Kaum war der Navigator Woodruff gelandet, wurde er vom Betsatzer gefangen genommen. Pilot Hall konnte sich mit Hilfe des Widerstands einige Tage an verschiedenen Orten verstecken. Doch die Besatzungsmächte drohten mit weitreichenden schweren Repressalien und so stellte sich Hall am 14. Mai in Middenmeer.

Die Bezatsung

Peter Frank Hall

Flying Officer

Pilot

27 Jahre

UK

William Charles Woodruff

Pilot Officer

Navigator

21 Jahre

UK

Bilder der Enhüllung

Fotos folgen nach der Enthüllung dieses Mahnmals

Zusammenfassungen und Presseberichte

Zusammenfassungen und Presseberichte folgen nach der Enthüllung dieses Mahnmals